Adityadeva der Sonnengott

Im fünften Canto, finden wir unter anderem, eine umfassende Erläuterung des Aufbaus des Universums und der Bahn der Sonne und Planeten. Nachfolgend die Zusammenfassung des 21. Kapitels, des 5. Cantons, aus dem Srimad Bhagavatam, von Srila Bhaktivedanta Swami Prabhupada.

21. Kapitel des 5. Cantos – Srimad Bhagavatam

In diesem Kapitel lesen wir über die Bahn, die die Sonne beschreibt. Die Sonne ist kein feststehender Stern; wie die anderen Planeten, so bewegt sich auch die Sonne. Die Bewegungen der Sonne legen die Dauer von Tag und Nacht fest. Wenn die Sonne nördlich des Äquators wandert, bewegt sie sich am Tage langsam und in der Nacht sehr schnell dahin, wodurch die Dauer des Tages verlängert und die der Nacht verkürzt wird. Wenn die Sonne südlich des Äquators wandert, gilt das genaue Gegenteil – der Tag wird kürzer, und die Nacht wird länger.

Continue reading Adityadeva der Sonnengott

With love of life

Why you should not eat meat is also described in the oldest holy, religiose and philosophical scriptures that can be found on planet earth, like the vedic Manu-samhita and Mahabharata.

The self-created Manu has said that the man who does not eat meat, or who does not kill living creatures, or who does not cause them to be killed, is a friend of all creatures.

Manu-Samhita: Manu Smriti @ Wikipedia

“Meat can never be obtained without injury to living creatures, and injury to sentient beings is detrimental to the attainment of heavenly bliss; let him therefore shun the use of meat. Having well considered the disgusting origin of flesh and the cruelty of fettering and slaying corporeal beings, let him entirely abstain from eating flesh.”(Manu-samhita 5.48-49)

Continue reading With love of life

Notes about Puranas

* (Sanskrit – ancient Indic language, classical literary language of India)

Lord Siva said: Oh beautiful lady (Parvati), know that the Visnu, Narada, Bhagavata, Garuda, Padma and Varaha Puranas are sattvika; the Brahmanda, Brahma-vaivarta, Markandeya, Bhavisya, Vamana and Brahma Puranas are rajasika; and the Matsya, Kurma, Linga, Siva, Skanda and Agni Puranas are tamasika.

Srila Prabhupada: Purāṇas are made just to complete Vedic knowledge, or supplementary addition to the Vedic literature. Because Vedic literature is very difficult to understand, therefore they have been expanded by the Purāṇas for different classes of men. So there are three divisions of the Purāṇas: sattvika Purāṇa, rājasika Purāṇa and tamasika Purāṇa.

Continue reading Notes about Puranas

Wahre Neujahrsgrüße

Wir müssen das Neue Jahr in solcher Weise feiern, dass sich unsere Hingabe täglich steigert. Wir müssen wissen, dass wir nicht dieser grobe oder feine Körper sind – unser Verstand, unser Ego und unsere Intelligenz. Wir sind jenseits all dieser Dinge; wir sind geistige Seelen, Teil und Teilchen des Höchsten Herrn. Wir müssen hinter uns lassen, was letztes Jahr geschah und in diesem Jahr neu beginnen. Unsere Hingabe muß stärker werden.

Die Frage mag aufkommen: Wenn meine Hingabe stärker werden muss, wie erhalte ich mein Leben? Um dein Leben zu erhalten, führst du fort, was du eh tust. Ob du es wünschst oder nicht, du musst einiges Karma leisten.

Continue reading Wahre Neujahrsgrüße