(Hindi: रथ यात्रा; Ratha bedeutet Kutsche, Wagen, Rad; Yātrā wörtl. Pilgerreise)

Ratha Yatra ist ein hinduistisches Wagenfest, auf dessen Höhepunkt die Vaishnavas einen Prozessionswagen mit Jagannath (dem Herrn des Universums) an Seilen durch die Stadt ziehen. Jagannath ist ein Aspekt von Krishna.

Ratha Yatra at Karneval der Kulturen

In vielen Städten weltweit gibt es Ratha Yatras. Das ursprüngliche und bekannteste Ratha Yatra jedoch, ist in der indischen Stadt Puri im Bundesstaat Orissa.

Jedes Jahr gegen Ende Juni oder Anfang Juli, ist der dortige Jagannath-Tempel Ausgangspunkt für das in der ganzen Welt bekannte Fest. Auf drei unterschiedlich großen Wagen, die in jedem Jahr nach uralten Regeln neu gebaut werden, ziehen tausende von Menschen die drei großen Statuen von Jagannath sowie seinen “Geschwistern” Balabhadra und Subhadra in einer Prozession durch die Straßen von Puri, begleitet von enthusiastischer Musik, von Tanz und Gebet. Insgesamt rund eintausend Personen werden gebraucht, jeden dieser riesigen Wagen zu bewegen.

Devotees und Freunde der Gaudiya Math feiern dieses Wagenfest seit vielen Jahren, unter der Leitung von Sripad BV Van Maharaja auch in Berlin, im Rahmen des jährlichen Karneval der Kulturen.

[ karneval-berlin.de ]

Published by BaladevDas

Private Webseite ohne kommerziellen Hintergrund. Betreiber und Kontakt: B.Rose, 12435 Berlin, Lohmühlenstraße 27

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.